Amt vernichtet Unterstützungsunterschriften für NPD-Wahlantritt

Jetzt erst recht! – Am morigen Donnerstag in Demmin für die NPD unterschreiben

Gestern bestätigte sich uns, daß im Amt Demmin Unterstützungsunterschriften für den Wahlantritt des Direktkandidaten im Bundestagswahlkreis 17 (Mecklenburgische Seenplatte II – Landkreis Rostock III) vernichtet wurden.

Auf Nachfrage wurde mitgeteilt, daß nur eine Unterstützungsunterschrift bestätigt werden könne, entweder die für die Landesliste, oder die für den Direktkandidaten. Selbstständig habe man sich im Amt für die Landesliste entschieden, und die Unterstützungsunterschriften für den Direktkandidaten geschreddert. Das habe man schon immer so gemacht.

Im Amt Demmin kommen gleich mehrere Unüblichkeiten zusammen, weshalb wir nicht so recht an ein „Versehen“ glauben können. Es ist uns nicht ein weiteres Amt in ganz Mecklenburg-Vorpommern untergekommen, daß Unterstützungsunterschriften, selbst wenn diese ungültig waren, eigenständig vernichtet hat. Üblicher weise werden diese mit Kommentaren versehen, zur eigenen Entlastung zurückgegeben. Nicht so im Demminer Rathaus.

Nachdem das unrechtmäßige Handeln nun aufgeflogen ist, gibt man sich seitens des Amtes zwar bedauert, nur ändert dies natürlich nichts an den fehlenden Unterschriften.

Daher werden wir am morgigen Donnerstag zwischen 10-12 Uhr vor dem Rathaus in Demmin Unterstützungsunterschriften sammeln. Kommen Sie vorbei und machen Sie mit Ihrer Unterschrift den Wahlantritt unseres Direktkandidaten möglich. Setzen Sie ein Zeichen gegen die „Unfähigkeit“ in Ihrem Amt.

Bittte teilen und verbreiten Sie diesen Text, damit so viele vie mögich davon erfahren.

 

 

Print Friendly
Teile diesen Artikel
Zurück