Deutsche raus – Asylanten rein – wir sagen NEIN!

Alarmiert von ersten Bürgerprotesten, besuchten die NPD-Kreistagsabgeordneten Christian Hilse und Michael Andrejewski den Wolgaster Wohnblock in der Baustrasse 40-48.



Dieser soll nach dem Willen der Stadtverwaltung von seinen deutschen Bewohnern geräumt werden, um Platz für Asylanten zu schaffen. Die nationalen Volksvertreter sicherten betroffenen Mietern Unterstützung bei friedlichen, aber energischen Protesten gegen dieses Vorhaben zu, das einen neuen Höhepunkt der unverantwortlichen etablierten Überfremdungspolitik darstellt.



Erste aktuelle Flugblätter zur Asylantenproblematik wurden bereits in Wolgast-Nord verteilt. Weitere Aktionen werden folgen. Die volkstreue Opposition wird nicht schweigen, wenn ganze Wohnblöcke deutschenfrei gemacht werden.

zurück | drucken Erstellt am Freitag, 11. Mai 2012

Aufstand der Anständigen

Musikalische Auseindersetzung mit dem sog. Kampf gegen Rechts
Getextet und vertont von Martin K. (Div. Voran)

Rundbrief

EPost-Adresse: