2. Neustrelitzer Kinderfest – ein großer Erfolg

„Auch ein schöner Tag geht mal zu Ende“, resümierten Eltern einer Tochter am Rande des Kinderfestes in Neustrelitz. Bereits zum zweiten Mal veranstaltete der NPD-Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte sein diesjähriges Kinderfest in der ehemaligen Residenzstadt.

An diesem Tag standen unsere Kleinsten im Mittelpunkt. In zahlreichen Spielen konnten die Kinder ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis stellen und so die eine oder andere Überraschung erzielen. Ob auf der Hüpfburg,  beim Torwandschießen oder Tischfußball, überall konnten sich die Kinder austoben und ihren Spaß haben. Bei Hau den Lukas, Sackhüpfen, Dosenwerfen, Glücksrad, und weiteren Spielständen konnten die Kinder Punkte gewinnen, die sie gegen kleine und große Preise eintauschen konnten.      



Für viel Heiterkeit sorgte in diesem Jahr Clown Bruno, der von einem haarigen Gefährten begleitet wurde. Fuchs Reinar, vom Netzwerk für Tolerie und Demokranz, gab sein stell dich ein. Sein Überraschungsbesuch sorgte für viel Begeisterung und Freude bei den Kleinen.  

Neben den Kindern, kamen auch die Eltern nicht zu kurz, bei Bratwurst, Kaffee und Kuchen konnten interessante und aufschlussreiche Gespräche mit dem Fraktionsvorsitzenden der Kreistagsfraktion, Hannes Welchar, dem Kreistagsmitglied Norman Runge und dem Stadtvertreter Marko Zimmermann geführt werden.



Wir möchten darauf hinweisen, dass eine rosafarbende Trinkflasche und eine Kinderjacke liegengelassen wurden. Gerne senden wir ihnen die Sachen zu. Kontaktieren sie uns!

NPD-Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte
Postfach 30 01 35
17015 Neubrandenburg

Telefon: (0152) 27 761 818 oder EPost: JavaScript erforderlich!

Unterm Strich bleibt festzuhalten, daß das diesjährige Kinderfest eine erfolgreiche Veranstaltung für Groß und Klein war. Und schon jetzt kündigte der NPD-Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte die dritte Auflage des Kinderfestes im nächsten Jahr an.

zurück | drucken Erstellt am Dienstag, 31. Juli 2012

"Jetzt um diese Zeit"

Eine Weihnachtsgeschichte von Konrad Windisch zum Anhören

Rundbrief

EPost-Adresse: