Erneut schwere Krawalle in Rostock

In der vergangenen Nacht haben linksextremistische Horden erneut den Laden "east cost corner" in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt in Rostock angegriffen, schwer beschädigt und Krawalle ausgelöst.

Hierzu sagte der Rostocker NPD-Landtagsabgeordnete, Birger Lüssow heute in Rostock:

"Innenminister Caffier hat die Lage in meiner Heimatstadt spätestens nach dem G8-Gipfel nicht mehr unter Kontrolle. Anstatt in Rostock für Ordnung zu sorgen und Recht und Gesetz durchzusetzen, kümmert er sich um Mitglieder der Jungen Union (JU) und um Reden des NPD-Fraktionsvorsitzenden. Wir sind nicht bereit, die Hansestadt den linksextremistischen Schwerstkriminellen zu überlassen. Ich erwarte vom Innenminister, daß er sofort dafür sorgt, daß gegen die Gesetzesbrecher von Links vorgegangen und durchgegriffen wird."

Nach der NPD-Fraktion vorliegenden Erkenntnissen, soll die Rostocker Polizei Anweisungen haben, im Rahmen der Deeskalationsstrategie des Innenministers, die Landfriedensbrecher von Links nicht zu verfolgen.

Die Fraktion vermißt darüber hinaus, die Aufforderung des Innenministers an die Rostocker Staatsanwaltschaft und dem Generalstaatsanwalt des Landes, hier tätig zu werden und den kriminellen terroristischen Vereinigungen habhaft zu werden.
zurück | drucken Erstellt am Freitag, 22. Juni 2007

"Jetzt um diese Zeit"

Eine Weihnachtsgeschichte von Konrad Windisch zum Anhören

Rundbrief

EPost-Adresse: