|Archiv für‘Mecklenburg und Pommern’

Caffier erst in der Nazi-Ecke und jetzt Karriere-Ende – es gibt noch Gerechtigkeit auf Erden!

Aus dem Lebenslauf des glücklicherweise ehemaligen Innenministers von Mecklenburg-Vorpommern lässt sich ersehen, wer in dieser Welt vorankommt – die Wendehälse. 1979 trat er in die Ost-CDU ein, die ein Sammelbecken für Feiglinge war. Weder wagten sie es, offen für den DDR-Staat einzutreten, indem sie SED-Mitglieder geworden wären – das konnte ja schief gehen – noch […]

Weiterlesen

Löcknitz: 300 Polizisten erbeuten “waffenähnliche Gegenstände”- das hat sich gelohnt!

Wenn die alten Römer einen Sieg errangen, veranstalteten sie gerne einen Triumphzug. Wie bei einer modernen Konfetti-Parade ließen sich die Helden von den Volksmassen feiern, denen im Gegenzug die erbeuteten Waffen der geschlagenen Feinde präsentiert wurden. Innenminister Caffier, glücklicherweise ein politisches Auslaufmodell, ist solches Glück nicht vergönnt. Denn seine Legionen – 300 Mann! – fanden […]

Weiterlesen

Legt Kränze nieder am Volkstrauertag – pfeift auf das Geschwätz der Kreisverwaltung Vorpommern-Greifswald!

Auf seiner Netzseite hat der Landkreis Vorpommern-Greifswald einen Text veröffentlicht, den man bestenfalls als grob irreführend bezeichnen kann. Es wird der Eindruck erweckt, dass am Volkstrauertag Aktionen mit nationaler Ausrichtung, die nicht in die staatlich vorgegebene, den Alliierten ergebene “Gedenkkultur” passen, strafbar seien. Hinter einem Schwall von Phrasen – “Widmungszweck der stillen Einkehr”, “ungestörtes Gedenken” […]

Weiterlesen

Lächerlich: In Löcknitz kämpften 160 Polizisten gegen staatsgefährdende Möbel!

Der Staat wird immer hysterischer, wenn es um den „Kampf gegen Rechts“ geht. Eine Heeresmacht aus 160 Polizisten marschierte am 1.Oktober in der pommerschen Kleinstadt Löcknitz ein. Von 7 Uhr morgens bis 16.00 Uhr nachmittags durchsuchten sie Wohnungen und Garagen, weil eine „schwere staatsgefährdende Gewalttat“ angeblich bevorstünde.

Weiterlesen

Achtung, Neo-Stasis!

„Der Verfassungsschutz hofft auf die Mithilfe der Bürger, um rechtsextreme Aktivitäten rechtzeitig zu erkennen. Deshalb wurde ein vertrauliches Telefon eingerichtet. Verdächtige Wahrnehmungen können dem Landesamt unter der Telefonnummer 04 21 / 5 37 72 50 mitgeteilt werden“, lautet die Kurzanleitung zum Spitzeln und Denunzieren im Land Bremen (Quelle: Nordsee-Zeitung Bremerhaven vom 29. 8. 2020).

Weiterlesen

Sehr unparteiisch – Ex-CDU-Parteisoldat und Ex-SED-Bürgermeisterin werden Verfassungsrichter

Nehmen wir an, Uli Hoeneß würde als Schiedsrichter ein entscheidendes Meisterschaftsspiel pfeifen, sagen wir, Bayern München gegen Werder Bremen. Zweifeln an seiner Unparteilichkeit würde er mit der Aussage begegnen, zwar sei er lange Zeit Präsident des FC Bayern gewesen, aber dank seiner Ernennung zum Schiedsrichter dennoch total neutral.

Weiterlesen

Kurz und Knapp – CORONA – Sonderausgabe erschienen!

Seit Wochen bekommen Sie von den öffentlich-rechtlichen Qualitätsmedien und der Regierung ein mediales Corona-Panik-Spektakel vorgesetzt, welches voller Widersprüchlichkeiten, Grundgesetzverstößen, Willkür und irrationalem Handeln ist. Das kopflose Umhergeeier der politischen „Führungsriege“ löst nicht nur Unverständnis und Zorn aus, sondern führt natürlich dazu, daß je nach Bundesland auch unterschiedliche Maßnahmen getroffen werden und teilweise übereifrige Stadt- und […]

Weiterlesen

Warum Einkaufswagenpflicht in Kaufhallen? Weil die Handelsketten uns für zu doof halten, Abstand herzustellen.

Zu den vielen seltsamen Corona- Vorschriften gehört auch die in vielen Supermärkten geltende Vorschrift, einen Einkaufswagen benutzen zu müssen – selbst wenn man nur eine Tafel Schokolade erwerben will. Grund hierfür: Die Einkaufswagen sollen die Distanz zwischen den Kunden herstellen. Zwischen jeweils zwei Leuten ein Wagen. Offenbar hält man uns für zu dämlich, von selber […]

Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.