|Archiv für‘Mecklenburg und Pommern’

Bau-Ingenieure: Eine zu kurz geratene Bettdecke

Die BRD-Politik zeichnet sich bekanntlich durch eine feuergefährliche Kurzsichtigkeit aus. Nur ein Beispiel: So werden in M/V nicht einmal halb so viele Bauingenieure ausgebildet, wie durch altersbedingtes Ausscheiden ersetzt werden müssten. Das erklärte der Landes-Ingenieurrat Ende 2019 gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (DPA). Dabei stellt sich die Situation sogar noch dramatischer dar, weil rund zwei Drittel […]

Weiterlesen

4000-Euro-Armutsflüchtlinge aus Afghanistan

Im Rostocker Seehafen wurden zwei Afghanen in einem Sattelaufleger entdeckt, in welchem Ihnen die Schleusermafia ihres Vertrauens ein Versteck eingerichtet hatte. (Quelle: Bild, 9.1.2020). Die Tour hatte sie von ihrem Heimatland über Griechenland nach Deutschland geführt und 4 Tage gedauert. Kostenpunkt: Für den einen 4000 Euro. Der andere hatte wohl ein Günstigangebot erwischt und kam […]

Weiterlesen

Zum Jahresanfang: In Rostock tritt ein Eritreer einen Behördenmitarbeiter die Treppe hinunter.

Es geht genauso weiter wie im alten Jahr. Am 3. Januar war ein Afrikaner enttäuscht von Deutschland. Er bekam die Leistungen nicht, die er beantragt hatte. Also griff er den zuständigen Mitarbeiter im Migrationsamt am Neuen Markt in Rostock an, oder, wie Linke sagen würden, er leistete anti-rassistischen Widerstand. Der Eritreer trat dem Mann so […]

Weiterlesen

Weihnachtsgeld für Verfassungsschutzspitzel

Ursprünglich war für den Verfassungsschutz in Mecklenburg-Vorpommern ein Budget von 877 000 Euro vorgesehen. SPD und CDU wollen noch einmal 334 000 Euro drauflegen. Davon 100 000 Euro für Internet-Schnüffelei und 67 000 Euro für „besondere Aufgaben“, worunter auch die Dienste von V-Männern und V-Frauen fallen. Offenbar gibt es jetzt für Spitzel Weihnachtsgeld. Was liegt […]

Weiterlesen

Eggesin: NPD setzt Dringlichkeitssitzung der Stadtvertretung durch und holt sich die ihr zustehenden Ausschuss-Sitze

In Eggesin versuchten etablierte Politiker auf besonders dreiste Weise, die NPD-Fraktion auszutricksen. Dieser hätte nach ihrer Stärke in der Stadtvertretung in mehreren Ausschüssen, bezogen auf deren Gesamtumfang, je ein Sitz zugestanden. Das wurde in der konstituierenden Sitzung vereitelt, indem zuerst nur die Stadtvertreter gewählt wurden, die in den Gremien vertreten sein sollten.

Weiterlesen

Anklamer Jüdin beschwert sich über etablierte Parteien

Direkt neben der Landesgeschäftsstelle der NPD in Anklam betreibt eine zugezogene Jüdin namens Jehudit Bachmann einen Laden. Eigentlich wollte sie nach Jamel, aber da der Ort nur mit dem Auto zu erreichen ist, entschied sie sich für das verkehrstechnisch besser angebundene Anklam – auf Vorschlag der Lohmeyers, wie sie erklärte. Seltsamerweise machte sie aber keine […]

Weiterlesen

Buntes Neubrandenburg: Mauretanier prügelt Syrer in die Intensivstation

In Neubrandenburg steht ein Asylant aus Mauretanien vor Gericht, weil er einen Syrer in dessen Wohnung überfiel, das Handy raubte und ihm ein Kantholz über den Schädel zog. Den deutschen Steuerzahler kostet das: die Behandlungskosten für den Syrer inklusive Notoperation, die Zielfahndung nach dem Mauretanier, der in Frankreich gefaßt wurde, den Prozess und den Gefängnisaufenthalt. […]

Weiterlesen