|Archiv für‘Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte’

NPD mit Resolution gegen Asylbetrug

Friedland. Bereits in der vorangegangenen Stadtvertretersitzung hatte die NPD-Fraktion per Dringlichkeitsantrag einen Resolutionsentwurf zum Thema Asylbetrug eingereicht. Dieser Antrag war zunächst abgelehnt worden, sodass die Resolution nun Gegenstand der aktuellen Sitzung wurde. Die Initiative der Nationalen war notwendig geworden, weil unter Federführung des Stadtpräsidenten Ralf Pedd (CDU) zuvor ein diffuses Pro-Asyl-Pamphlet mit dem Titel „Offenes […]

Weiterlesen

Seenplatte fordert „Willkommenskultur“

Im Kreistag Mecklenburgische Seenplatte hat die Linke die Bürger dazu auffordern lassen, dass sie „Flüchtlinge“ willkommen zu heißen hätten. Insgesamt 53 Vertreter der Grünen, SPD und CDU folgten dem polemischen Aufruf. Den Fremdensüchtigen kann es offenbar nicht schnell genug gehen, weshalb nun in der Asyldebatte nicht mehr nur auf Freiwilligkeit gesetzt wird, sondern die Bürger […]

Weiterlesen

Neubrandenburg: NEIN zum Heim!

Die Stadt Neubrandenburg plant ein weiteres Asylantenheim auf dem Lindenberg. Dazu wurde bereits ein Gebäude der stadteigenen Weiterbildungseinrichtung Neumab an die Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft Neuwoges verkauft. Bis zu 100 Asylanten sollen künftig in der Plattenbausiedlung untergebracht werden. Doch es geht weitaus weniger die – ohnehin geheuchelte – Humanität und Nächstenliebe als, vielmehr um den Profit, der […]

Weiterlesen

Seuchengefahr: Meldepflichtige Krankheitsfälle bei Asylanten

Tuberkulose, Krätze, Hepatitis! Nachdem in der Vergangenheit viel spekuliert worden ist, gibt es nun Gewissheit. In den Asylheimen des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte sind mehrere meldepflichtige Krankheitsfälle bekannt geworden. Die Ansteckungsgefahr ist hoch! Das geht aus einer Anfrage der NPD im Kreistag an den zuständigen Sozialdezernenten Michael Löffler (SPD) hervor.

Weiterlesen

Albanische Einbruchserie: Erst Asylantrag stellen, dann Diebstähle begehen

Friedland: Erinnern sie sich noch an die albanische Diebesbande, die vor einigen Monaten im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ihr Unwesen getrieben hatte und erst nach einer spektakulären Verfolgungsjagd gefasst werden konnte? Drei tatverdächtige Albaner hatten gerade erst Asyl beantragt und starteten ihre Raubzüge aus Asylunterkünften in Neubrandenburg. Derzeit befinden sich alle noch in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

Für über eine Million Euro – 200 Asylanten nach Jürgenstorf

Es ist noch gar nicht lange her, dass die Asylunterkunft in Jürgenstorf bei Stavenhagen geschlossen worden war. Damals hatten Asyllobbyisten und Linke die abgelegene Lage moniert, die den „Flüchtlingen“ keinen Zugang zur Infrastruktur erlauben würde. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) knickte ein und ließ die Anlage – offiziell wegen Baumängeln – schließen. Doch das ist längst […]

Weiterlesen

MSE: Landrat Kärger weicht Asylproblematik aus

Im Landratsamt nichts Neues! Angelehnt an den Roman von Erich Maria Remarque („Im Westen nichts Neues“) könnte man meinen, der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat in Sachen Asylproblematik alles im Griff. Dem sollte der geneigte Zuhörer auf der Kreistagsitzung wohl auch Glauben schenken. Mit der Realität haben die blumigen Worte darüber, von Verwaltungschef Heiko Kärger (CDU), […]

Weiterlesen