|Archiv für‘Kreistag Vorpommern-Greifswald’

Lernen Asylanten Deutsch? Nein, deutsche Behördenmitarbeiter lernen Englisch!

In den Job-Centern des Landkreises Vorpommern-Greifswald gibt es Verständigungsprobleme zwischen Asylanten und Mitarbeitern. Einer muß wohl die Sprache des Anderen lernen. Deshalb werden den Mitarbeitern jetzt – auf freiwilliger Basis, wie es heißt – Kompaktkurse in der englischen Sprache angeboten, da viele Pseudoflüchtlinge besser englisch als deutsch sprechen.

Weiterlesen

NPD macht Wolgaster Krankenhaus zum Thema im Kreistag – andere Parteien folgen nach

Zur Kreistagssitzung am 30.11 hatte die NPD-Fraktion folgenden Antrag eingebracht: „Der Kreistag lehnt das Krankenhauskonzept der Landessozialministerin ab und fordert die Landesregierung auf, die Zerschlagung des Krankenhauses Wolgast zu verhindern und sicherzustellen, dass die Krankenhäuser Anklam und Wolgast gleichermaßen zur Aufnahme und Behandlung von Notfallpatienten befähigt sind.“

Weiterlesen

Mölschower Bürgermeister auf Kreistagssitzung arrogant niedergemacht

In der Einwohnerfragestunde der Kreistagssitzung vom 5.Oktober wagte es der Bürgermeister von Mölschow, an den Machthabern des Landkreises Vorpommern-Greifswald ein wenig Kritik zu üben. Es ging um das alte Gutshaus in der Gemeinde, in dem die Willkommensextremisten gerne „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ unterbringen würden. Dies sei, so der Bürgermeister sinngemäß, geplant worden, ohne daß die Gemeinde […]

Weiterlesen

Guter Ruf als NPD-Hochburg wirkt – und hält Asylantenmassen vom früheren Anklamer Pflegeheim fern.

Auf Anfrage der NPD-Fraktion erklärte der Sozialreferent des Landkreises Vorpommern-Greifswald, Gerd Hamm, noch am Montag hoffnungsfroh während der Kreistagssitzung, daß das leer stehende frühere Pflegeheim in der Anklamer Hospitalstrasse sehr geeignet für die Aufnahme von „Flüchtlingen“ sei. Es liefen Verhandlungen mit den Eigentümern.

Weiterlesen

Kreistag Vorpommern-Greifswald: Gutmenschen und Asylanten in einer Wohnung – das wäre wahre Willkommenskultur

In der Kreistagssitzung vom 5. Oktober brachte die NPD-Fraktion folgenden Antrag ein: „Die Landrätin fragt bei allen Haushalten an, wer bereit ist, in seinem Privathaus und seiner Privatwohnung auf eigene Kosten und, wenn erforderlich, auf Dauer Asylbewerber oder als „Flüchtlinge“ eingestufte Personen aufzunehmen, und veröffentlicht das Ergebnis auf der Internetseite des Landkreises.“

Weiterlesen

Atomtod stoppen | NPD mitten in Polen am geplanten AKW-Standort

Während die Bundesregierung den Ausstieg aus der Atomenergie beschloss hat, rüstet unser Nachbarland Polen auf. 2019 soll dort Baubeginn für das erste polnische Atomkraftwerk sein. Standortfavorit ist derzeit der Ort Zarnowitz, westlich von Danzig, an der ehemaligen Grenze zwischen Pommern und Westpreussen. Dieser Ort ist nur 350 Kilometer Luftlinie von der heutigen deutsch-polnischen Grenze entfernt. […]

Weiterlesen

2000 Asylanten in Vorpommern-Greifswald bekommen eigenen Ausschuß. Dank AfD-Stimme.

Am Rande der Kreistagssitzung vom 13.Juli wurde bekannt, dass sich die Verwaltung in Vorpommern-Greifswald jetzt auf 2000 Asylanten eingestellt hat, die sich im Verlauf des Jahres im Landkreis einfinden sollen. Damit deren Luxusbetreuung auch optimal ablaufen kann, beantragten SPD und Grüne die Einrichtung eines zeitweiligen Sonderausschusses für Asyl- und Flüchtlingsangelegenheiten.

Weiterlesen