NPD sorgt für sicheren Schulweg

Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es für alle Verkehrsteilnehmer besonders schwierig, rechtzeitig Gefahren zu erkennen. Schwierig und geradezu gefährlich wird es dann, wenn auch noch wildwucherndes Gestrüpp an Überwegen in Kreuzungsbereichen zusätzlich die Sicht erschwert.

So sind schwere Verkehrsunfälle mit Fußgängern und Kraftfahrzeugen fast immer vorprogrammiert. Als absolut gefährlich und somit als tickende Zeitbombe hatte sich auch die Straßeneinmündung Sonnenhof /Mühlengrabenstraße in Grünhufe herausgestellt.

Ein mannshoher mit Grünpflanzen zugewucherter Überweg versperrte den Fußgängern und Autofahrern die Sicht. Besonders an dieser Stelle überqueren aber tagtäglich unzählige Kinder die Straße, um zur Schill Grundschule oder zum Montessori-Kindergarten/-Hort zu gelangen. Besonders in den frühen Morgenstunden konnten die Kinder wegen der eingeschränkten Sicht nur unter größter Vorsicht diesen Straßenbereich überqueren und Autofahrer konnten die Kinder nicht rechtzeitig wahrnehmen.

Sich dieser Gefahr bewusst, stellte der NPD-Bürgerschaftsabgeordnete Dirk Arendt sofort einen Antrag in der Bürgerschaft mit dem Auftrag, die dort gepflanzten und mittlerweile sichtversperrenden Gewächse sofort zu stutzen oder gegebenenfalls durch niedrigwachsende Grünpflanzen (Bodendecker) zu ersetzen.

Darüber hinaus erhielt der Oberbürgermeister den Auftrag, unverzüglich und regelmäßig alle Kreuzungsbereiche und Überwege in der Hansestadt auf sichtversperrende und somit verkehrsgefährdende Grüngewächse oder Ähnliches überprüfen zu lassen und geeignete Gegenmaßnamen zu ergreifen.

Drei Tage nach dem NPD-Sachantrag  und noch vor der eigentlichen Bürgerschaftssitzung leistete der Oberbürgermeister dem NPD-Auftrag Folge. Ein sicherer Schulweg ist somit  an dieser Stelle vorerst dank der NPD-Initiative gesichert.  Der NPD-Vorstoß übrigens wurde auf der letzten Bürgerschaftssitzung in altbekannter Manier mehrheitlich auf Antrag der „demokratischen Parteien und Wählergruppen“ in Abwesenheit des NPD Abgeordneten, der aus gesundheitlichen Gründen an der Sitzung nicht teilnehmen konnte, ohne Aussprache abgelehnt.

Nichtsdestotrotz wurde zumindest ein Teil des NPD-Antrages erfüllt und das ohne Beschluß der Bürgerschaft – nicht das erste Mal übrigens. Das zeigt, daß die NPD wirkt.

Diesmal hieß es: ein sicherer Schulweg dank NPD!

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.