Heuchlerische Gutmenschen wollen Asylanten nicht in ihren Wohnungen haben

In Deutschland gibt es 40,4 Millionen Haushalte, in denen 81,7 Millionen Menschen leben.

Die offiziellen Umfragen behaupten, über zwei Drittel der Bürger würden die unbegrenzte Aufnahme von Asylanten befürworten und glauben, dass Deutschland leicht Millionen Fremde verkraften könnte. Das schaffen wir, sagt Merkel.

1 Million Asylanten kommen in diesem Jahr. Es müssten also nur 2,5% der Haushalte bereit sein, je einen bei sich aufzunehmen, und schon wären alle versorgt. Man benötigte keine Massenunterkünfte und erst recht keine Container und Zelte.

2,5% Aufnahmewillige finden sich aber nicht. Da gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder stimmt mit den Umfragen etwas nicht, oder die meisten der Asylfans sind nur Maulhelden.

Wir vermuten, dass beides zutrifft. Es gibt viel weniger Zuwanderungsbegeisterte, als die Umfragen ausweisen. Da gibt sich- mit Unterstützung der Propagandamaschine – eine relativ kleine Minderheit als Mehrheit aus, die aber deutlich größer als 2,5% sein dürfte. Wenn man den harten Kern der Linksgrünen nimmt, kommt man vielleicht auf 20%. Das wären knapp 9 Millionen Haushalte.

Dass die sich aber außerstande sehen, 1 Million Asylanten bei sich aufzunehmen, zeigt, was sie sind. Erbärmliche Heuchler.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.