NPD mit neuer „Kurz & Knapp“ Ausgabe in Friedland

In Deutschland sorgt die ausufernde Asylproblematik für immer mehr Spannungsfelder. Auch die mecklenburgische Kleinstadt Friedland bleibt von dieser Fehlentwicklung nicht verschont. Die NPD-Fraktion in der Stadtvertretung hat u. a. auch deshalb die kritischen Punkte in der örtlichen Ausländerpolitik in ihrem neuen Mitteilungsblatt thematisiert.

„Kurz & Knapp“ – Nachrichten aus der Friedländer Stadtvertretung, unter diesem Titel wurden in den vergangen Wochen zahlreiche Haushalte in der Stadt und in den umliegenden Ortsteilen mit der neuen Zeitung beschickt.

Dabei geht es in der aktuellen Ausgabe um einen nicht ganz unumstrittenen Wohnblockabriss in direkter Nachbarschaft zum Asylheim, der die Gemüter der Stadt erhitzt. Auch die Weigerung, zusätzliche Einnahmen für die Stadt zu erzielen, sowie die „Leitlinien-Fantasien“ des Stadtpräsidenten Ralf Pedd (CDU) finden ihre Erwähnung. Nicht zuletzt sind die gravierende Finanzsituation und deren Folgen für die Kleinstadt ebenso Thema, wie die Einbruchserie albanischer Asylbewerber in der Region um Friedland.

Das Mitteilungsblatt kann hier heruntergeladen und angesehen werden.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.