Rostock: „Nette Toilette“ – neue Auflage für NPD-Antrag – CDU kupfert ab

„Nette Toilette“ – die CDU-Fraktion hat jetzt für die kommende Bürgerschaftssitzung einen Antrag (hier einzusehen) vorgelegt, der gar so brandneu wiederum auch nicht ist. So forderte die NPD bereits im November 2010 die Verwaltung auf, die Umsetzbarkeit des Konzepts näher zu prüfen (siehe hier).

Im Fall der „Netten Toilette“ stellen Gastronomen und Hoteliers vorbeikommenden Touristengruppen und auch Menschen, die einen Einkaufsbummel machen, ihre Toiletten unentgeltlich zur Verfügung. Für die dadurch entstehenden Unkosten erhalten sie von der Kommune einen finanziellen Ausgleich. In vielen deutschen Städten wird das Konzept bereits erfolgreich praktiziert.

Fast ein Jahrzehnt, nachdem die NPD das Problem auf die Tagesordnung gebracht hat, legt die CDU einen Antrag mit derselben Zielrichtung vor – das „C“ im Parteinamen steht ganz offensichtlich für „Copy“.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.