Greifswalder Grundschule mit ca. 30%-Ausländeranteil – Vorpommern wird Berlin-Kreuzberg!

In der Grundschule Greif in Schönwalde 1 liegt der Anteil ausländischer Kinder mittlerweile bei etwa 30%. Es scheinen ziemlich wilde Zustände zu herrschen.

Deshalb beantragte die SPD im Finanzausschuss die Einstellung eines weiteren Sozialarbeiters. Verschämt wird dabei von „Schülern mit Fluchtgeschichte“ gesprochen.

In Berlin-Kreuzberg und Hamburg-Wilhelmsburg hat es auch so angefangen. Jetzt ist Greifswald dran, und dann wird der Überfremdungswahn auch die Kleinstädte erreichen.

Niemand kann sich sicher fühlen.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück