Ostern in Stralsund: Syrer gegen Afghanen gegen Eritreer gegen Kasachen mit Messern und Knüppeln

Eine Massenschlägerei lieferten sich verschiedene Ausländergruppen am Ostersonntag auf einem Stralsunder Fußballplatz. Beteiligt waren unter anderem Syrer, Afghanen, Eritreer und Kasachen.

Wieder mal ein Triumph der Toleranz. So bunt wird das Leben auf unseren Sportplätzen nur durch Zuwanderung. Zum Einsatz kamen Messer und Knüppel. Von Verhaftungen ist in den Presseberichten nicht die Rede. Es wurden lediglich Platzverweise ausgesprochen.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.