Antifabande zerstört Wohnung von NPD-Aktivisten

#KEINERstehtALLEIN – Unsere Antwort – Solidarität!

Am vergangenen Mittwoch brach eine Bande von Linksextremisten in die Wohnung des ehemaligen Landesvorsitzenden von Berlin ein, raubte dort Datenträger und zerstörte regelrecht den Rest der Einrichtung. Nahezu alle Gegenstände und Wände wurden mit Bitumen besprüht und selbst im Badezimmer wurden Waschbecken und Toilette zerschlagen. In einem veröffentlichten Bekennerschreiben feiern sich die Täter selbst und drohen mit weiteren Verbrechen.

Nach diesem Anschlag solidarisieren wir uns als NPD-Landesverband ausdrücklich mit Sebastian Schmidtke und bitten Euch um Spenden für unseren langjährigen Kameraden, damit dieser seine Wohnräume wieder herrichten kann. Euren Beitrag könnt Ihr entweder bei den örtlichen NPD-Kreisverbänden abgeben oder aber auf folgendes Konto anweisen:

NPD Landesverband MV
Sparkasse Vorpommern
IBAN: DE28150505000700001042
Betreff: Schmidtke

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.