Durch Geheimdienstfalle – FPÖ verlor über 10%

Lange Zeit schien der Siegeszug der FPÖ unaufhaltsam zu sein. Doch immer dann, wenn eine nicht ins System passende Kraft zu stark wird, geschehen seltsame Dinge.

Dem ehemaligen FPÖ-Vizekanzler Strache wurde eine Videofalle gestellt. Die Hintermänner sind immer noch unbekannt. Die Frage, wer für die heimtückische Aktion verantwortlich war, wird in der öffentlichen Diskussion auch nicht mehr erörtert.

Angesichts einer professionell mit Abhörtechnik ausgestatteten Villa und einer Agentin, die als falsche Oligarchentochter auftrat und mit einer ausgefeilten Legende ausgestattet war, kann das nur ein Geheimdienst gewesen sein.

Ähnliches ist gerade in den USA und Großbritannien zu beobachten. Gegen Trump und Johnson taucht immer neues Material aus trüben Quellen auf.

Hier findet ein Putsch gegen gewählte Politiker statt, durchgeführt von Geheimdiensten und der Presse. Wer hat eigentlich die Macht?

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.