Weihnachtsgeld für Verfassungsschutzspitzel

Ursprünglich war für den Verfassungsschutz in Mecklenburg-Vorpommern ein Budget von 877 000 Euro vorgesehen.

SPD und CDU wollen noch einmal 334 000 Euro drauflegen. Davon 100 000 Euro für Internet-Schnüffelei und 67 000 Euro für „besondere Aufgaben“, worunter auch die Dienste von V-Männern und V-Frauen fallen.

Offenbar gibt es jetzt für Spitzel Weihnachtsgeld.

Was liegt da wohl unterm Christbaum? Schlapphut, Trenchcoat, die neueste Abhörtechnik? Na dann frohes Fest!

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.