Die NPD empfiehlt: Wählt am 25. April Stefan Woller zum Demminer Bürgermeister!

Für ihn spricht, dass die ehemalige SED, heute “die Linke”, Gift und Galle spuckt, weil Herr Woller für das Amt kandidieren darf.

Das hätten die gewendeten Ex-Kommunisten gern verhindert.

Er soll ein Corona-Leugner sein, behaupten sie. Selbstständig denkende Menschen waren ihnen schon immer verhasst.

Ausgerechnet sie, die ihre Kritiker einst in Bautzen einkerkerten, spielen sich jetzt als Hüter der Verfassung auf.

Ein Peter Ritter, der für die Linke im Landtag sitzt, seit 1979 Mitglied der SED war und Politoffizier bei der NVA, äußert Zweifel an der Verfassungstreue Stefan Wollers.

Typen wie er haben eine politische Ohrfeige verdient.

Gebt den SED- und sonstigen Politbonzen am Sonntag die Quittung und wählt Stefan Woller zum Bürgermeister!

Demmin braucht einen Mann an der Spitze, der sich von denen da oben nicht alles gefallen lässt und nicht jeden Blödsinn mitmacht.

Bildquelle: Stefan Woller I www.swoller.de

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück