Schwerin: Ein Afghane wollte eine junge deutsche Schülerin vor einen Zug werfen!

Wie der “Bild-Zeitung” vom 18. Mai zu entnehmen ist, versuchte am Samstag, dem 15. Mai, im Schweriner Hauptbahnhof ein Afghane, eine deutsche Schülerin in Richtung eines einfahrenden Güterzuges zu zerren.

Glücklicherweise kam ihr eine Freundin zur Hilfe. Zusammen konnten sich die beiden Mädchen von dem Afghanen losreißen und leicht verletzt entkommen.

Die Zeitung zitiert den Staatsanwalt Jörg Ebert wie folgt: “Der Mann wurde in Tatortnähe festgenommen.” Es erging ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

“Bild” weiter: “Der Afghane hat keinen festen Wohnsitz. Wie er nach Deutschland kam, ist unklar. Ein Tatmotiv ist ebenfalls noch nicht erkennbar”.

Öffentliche Empörung bleibt aus. Die “Bild-Zeitung” wählte zwar die unverfängliche Überschrift “Wollte 31-Jähriger ein Mädchen vor Zug zerren?”, aber sie hat den Vorfall wenigstens nicht verschwiegen.

Die restliche Qualitätspresse hält sich vornehm zurück.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück