Körperverletzung und Bedrohung – die Spezialität krimineller syrischer Jugendlicher

2600 Straftaten wurden 2017 in Mecklenburg-Vorpommern von ausländischen Jugendlichen begangen. 992 der Täter waren Syrer, 301 Afghanen. (Quelle: Ostsee-Zeitung, 25.9.2018).

CDU-Innenminister Caffier jammert: Es gebe vor allem „große Probleme mit syrischen Mitbürgern“.

Von 2016 bis 2017 stieg die Kriminalität von Zuwanderern um 25%. Körperverletzung und Bedrohung zählen zu den Lieblingsstraftaten der bunten Bereicherer.

Und das sind nur die offiziellen Zahlen!

Weiterlesen