Vorwärts aus eigener Kraft

Neben vielfältigen Aktionen auf der Straße, welche durch die NPD in Westmecklenburg unterstützt werden, haben sich die Mitglieder des Kreisverbandes zusammengefunden um über die aktuelle Arbeit und die weiteren Pläne zu sprechen. Es fand  dafür am Sonnabend, den 7.März, die ordentliche Mitgliederversammlung mit  Vorstandswahlen statt.

Nachdem die Mitglieder und Gäste eingetroffen waren und durch den Kreisvorsitzenden Andreas Theißen begrüßt wurden, legte der amtierende Kreisvorstand Rechenschaft über seine bisher geleistete Arbeit ab. Der Kreisvorsitzende beleuchtete vor allem die Einsatzbereitschaft der Einzelnen Mitglieder selbstkritisch.  Dabei konnte er sowohl negative, als auch positive Beispiele benennen. Festzustellen war, daß mehr möglich gewesen wäre. Dennoch ist es unverkennbar, daß der NPD-Kreisverband und seine Mitglieder der maßgebende Faktor im nationalen Widerstand der Region bleibt. Die Selbstkritik und die anschließende Diskussion brachten auch neue Lösungsansätze und Ideen hervor, neue Ziele wurden gesteckt. Es trat deutlich zu Tage, daß wir nur als starke Gemeinschaft die gesteckten Ziele umsetzen können.

Die Schatzmeisterin, Runhild Köster hielt einen umfassenden und detaillierten Rechenschaftsbericht und erläuterte dabei, daß die gute Finanzlage des Kreisverbandes, vor allem den aktiven Kameraden geschuldet ist, welche selbstlos die Aufklärungsarbeit unterstützen. Der Kreisverband hat mehr als andere sehr viel Geld in die vergangenen Wahlkämpfe stecken können. Weitere bisher geplante Projekte können gefördert und unterstützt werden. Die Arbeit der Schatzmeisterin wurde von allen Anwesenden mit viel Beifall und Zustimmung gelobt.

Nachdem der amtierende Kreisvorstand entlastet wurde, konnten die Neuwahlen beginnen. Die anwesenden Mitglieder waren sich alle darüber einig, keine personellen Änderungen vorzunehmen. Daraufhin wurden in den einzelnen Wahlgängen, Andreas Theißen (Vorsitzender), Torgai Klingebiel und Stefan Suhr (Stellvertreter), Runhild Köster (Schatzmeisterin) sowie Silvio Will, Gildo Jaugitz, Günter Wohlert (Beisitzer) als neuer Kreisvorstand gewählt und somit in ihrer bisherigen Arbeit bestätigt.

Danach folgten die Schlussworte des neuen Kreisvorsitzenden, um die Veranstaltung erfolgreich zu beenden. Nach einer Pause folgte dann auch schon die nächste Veranstaltung, zu der eine Reihe neuer Interessenten begrüßt werden konnte.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.