Nach NPD-Antrag: Kreistag will Krankenhaus Wolgast zurück kaufen!

In der Kreistagsitzung vom 07. Februar 2018 stellte die NPD-Fraktion folgenden Antrag:

„Der Kreistag spricht sich vom Grundsatz her dafür aus, dass der Landkreis das ehemalige Kreiskrankenhaus beziehungsweise die von dieser seinerzeit erworbenen Gesellschafteranteile von der Universitätsmedizin Greifswald zurückkauft und beauftragt die Kreisverwaltung, einen Kaufantrag und ein Finanzierungskonzept auszuarbeiten.“

Der Antrag wurde in die Ausschüsse verwiesen.

Der Sozialausschuss machte aus der NPD-Initiative einen eigenen Antrag, der dem der NPD weitgehend entsprach. In der Kreistagsitzung vom 08. April 2019 wurde der Landrat beauftragt, auf die Universitätsmedizin zuzugehen und über einen Rückkauf des Krankenhauses Verhandlungen aufzunehmen.

Daraus wird aber nur etwas, wenn er Druck bekommt.

Die NPD hat 2008 als einzige Partei im Kreistag Ostvorpommern gegen den Verkauf gestimmt. Durch die NPD ist ein Rückkauf im Kreistag wieder ein Thema geworden.

Nichts setzt die etablierten Parteien mehr unter Druck als ein gutes Ergebnis für die NPD. Das fürchten sie am meisten. Deshalb: Am 26.5 bei der Kommunalwahl NPD wählen.

Wir werden dafür sorgen, dass das Thema „Rückkauf des Wolgaster Krankenhauses“ im Kreistag nicht unter den Teppich gekehrt wird.

Die drei AfD-Abgeordneten haben übrigens in den vergangenen 5 Jahren für das Wolgaster Krankenhaus gar nichts unternommen!

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.