Wieder eine Razzia gegen Rechts – wen kümmert da schon so eine Kleinigkeit wie Corona!

In Hessen hatten viele Polizeibeamte leider keine Zeit, die Einhaltung der ach so wichtigen Corona-Ausgangsbeschränkungen zu kontrollieren. Sie mussten nämlich mal wieder einen Großeinsatz gegen böse Rechtsradikale durchführen.

Die hatten angeblich Schuss-und Kriegswaffen gehortet. (Antike Musketen? Steinschleudern?)

Und natürlich auch NS-Devotionalien (Babyfotos von Hitler? Lippenstifte Eva Brauns?).

Jede Menge Wohnungen wurden deswegen durchsucht..

Der CDU-Innenminister hierzu: „Auch in Pandemiezeiten halten wir den Druck auf Rechtsextremisten hoch“. Das ist das Wichtigste heutzutage. Auch ohne Schutzkleidung und Masken in den Pflegeheimen und Krankenhäusern.

Hauptsache geschützt vor Rechts!

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.