Der Staat versteckt sich – Verkäuferinnen und Pflegekräfte werden verheizt. Die Corona-Klassengesellschaft.

Wer Kindergeld beantragen will, kann das nicht mehr vor Ort tun. Die Familienkassen sind geschlossen. Die Staatsdiener befinden sich im „Home-Office“.

Die Arbeitsämter sind geschlossen. Die Schulen auch, während die Lehrer zu Hause sitzen und damit „Leben retten“.

Der Staat versteckt sich. Mal abgesehen von Polizisten und Kräften der Ordnungsämter

Währenddessen haben die Verkäuferinnen jeden Tag zur Arbeit zu erscheinen. Sie sitzen nicht nur an den Kassen, sie müssen auch ständig Regale neu bestücken. Es lässt sich gar nicht vermeiden, dass der vorgeschriebene Mindestabstand zu Kunden immer wieder unterschritten wird.

Die Schutzmaßnahmen sind völlig unzureichend.

Nicht besser geht es den Mitarbeitern in Pflegeheimen und Krankenhäusern. Wenn sie von der Arbeit kommen, stehen die Lehrer auf den Balkonen und klatschen Beifall.

Müsste der Staat nicht in vorderster Front stehen? Das tut er nur beim Abkassieren.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Artikel
Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.