Kroatische Taschendiebe, afghanische Betrüger, indische Schlepper – es bleibt bunt in Deutschland

An einem einzigen Tag flogen gleich drei Verbrecherbanden im Lande auf. In Berlin traf es die Anführer eines angeblich kroatischen Familienclans, der in Berlin und Köln im großen Stil im Taschendiebstahl-Geschäft tätig ist und sich nebenbei mit Sozialbetrug ein zusätzliches Taschengeld verdient. (Geschätzter Schaden: 80 000 Euro) Es darf aber bezweifelt werden, dass es sich um ethnische Kroaten handelt. Wahrscheinlicher sind Roma (früher „Zigeuner“).

Weiterlesen