Asylantenansturm: Jetzt auch aus Bangladesch

Bis Mitte April haben es aus Libyen 28 000 Scheinasylanten nach Italien geschafft, 30% mehr als im selben Zeitraum im vorigen Jahr. Es handelt sich keineswegs um Syrer, die dem Bürgerkrieg entkommen wollen, sondern um Leute aus Guinea, Nigeria, der Elfenbeinküste und vor allem,  das ist eine Neuerung, Bangladesch.

Weiterlesen

Beziehen Sie Asylantengeld neben Ihrem Lohn. Es ist ganz leicht!

Ein Oberleutnant der Bundeswehr, der als Soldat natürlich seinen Sold erhielt, wollte sich einen kleinen Zusatzverdienst verschaffen. Also stellte er als angeblicher Syrer mal eben einen Asylantrag. Dass er kein Arabisch konnte, stellte kein Hindernis dar. Der Antrag wurde bewilligt.

Weiterlesen