Sehr unparteiisch – Ex-CDU-Parteisoldat und Ex-SED-Bürgermeisterin werden Verfassungsrichter

Nehmen wir an, Uli Hoeneß würde als Schiedsrichter ein entscheidendes Meisterschaftsspiel pfeifen, sagen wir, Bayern München gegen Werder Bremen.

Zweifeln an seiner Unparteilichkeit würde er mit der Aussage begegnen, zwar sei er lange Zeit Präsident des FC Bayern gewesen, aber dank seiner Ernennung zum Schiedsrichter dennoch total neutral.

Weiterlesen

Kurz und Knapp – CORONA – Sonderausgabe erschienen!

Seit Wochen bekommen Sie von den öffentlich-rechtlichen Qualitätsmedien und der Regierung ein mediales Corona-Panik-Spektakel vorgesetzt, welches voller Widersprüchlichkeiten, Grundgesetzverstößen, Willkür und irrationalem Handeln ist. Das kopflose Umhergeeier der politischen „Führungsriege“ löst nicht nur Unverständnis und Zorn aus, sondern führt natürlich dazu, daß je nach Bundesland auch unterschiedliche Maßnahmen getroffen werden und teilweise übereifrige Stadt- und Gemeindeoberhäupter der Meinung sind, in Ihrem „Fürstentum“ eigens noch unverständlichere Verordnungen umzusetzen.

Weiterlesen

AfD ist dem Verfassungsschutz hündisch ergeben – und wirft auf Befehl des Geheimdienstes ihren Brandenburger Landesvorsitzenden aus der Partei!

Mit diesem Trick hat der Verfassungsschutz schon einmal eine Partei geknackt. Dem Vorsitzenden der Republikaner, Franz Schönhuber, wurde weis gemacht, er werde als Demokrat akzeptiert und erscheine nicht mehr im Verfassungsschutzbericht, wenn er alle Mitglieder ausschlösse, die ihm der Geheimdienst als Rechtsradikale angab.

Weiterlesen

Verfassungsschutz überschlägt sich beim Beobachten

Immer mehr Gruppierungen geraten ins Visier des so genannten Verfassungsschutzes. Nach den Identitären wird jetzt auch der Verein für Staatspolitik, der die Zeitschrift „Sezession“ herausgibt, als „rechtsextremer Verdachtsfall“ geführt.

Genauso ergeht es dem Magazin „ Compact“.

Falls der AfD-Landesverband Brandenburg seinen Vorsitzenden Kalbitz nicht abserviert, steht ihm ebenfalls die Einstufung als Verdachtsfall bevor. Das verlautete bereits aus Geheimdienstkreisen.

Selbstverständlich sind auch die Finanzämter in die Repressionsaktionen einbezogen. Sie entziehen unangepassten Vereinen die Gemeinnützigkeit.

Denn gemeinnützig ist nur, was denen nützt, die am gemeinsten sind.

Also den herrschenden Parteien und ihren Geheimdienst-Kettenhunden.

Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung Sie dem zu.