Arbeitsagentur besorgt Asylanten Jobs – warum nicht deutschen Arbeitslosen?

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, protzt mit 60 000 bis 70 000 Asylanten, die in diesem Jahr Arbeit finden würden.

Dies gab er auf einer „Job-Messe für Geflüchtete“ in Berlin von sich.

Da fragt man sich, was deutsche Erwerbslose in den Augen dieses Herrn sind. Nicht mehr vorhanden? Unbrauchbar?

Ausländer sind eben die wertvolleren Menschen.

Weiterlesen

Syrer verhindert Abschiebung mit einer Nagelfeile

Wieder einmal versuchte die BRD, ein paar Scheinasylanten abzuschieben, und wieder einmal scheiterte sie kläglich.

Diesmal an einer Nagelfeile. Eine solche hielt sich ein Syrer an den Hals und drohte, sich damit umzubringen.

Weil er nach Spanien (!) Abgeschoben werden sollte! Wie unmenschlich!

Die BRD-Polizei gab natürlich nach, und der arme Geflüchtete darf in Deutschland bleiben.
Das nächste Mal nimmt er vielleicht eine Zahnbürste und droht, sie zu verschlucken. Das geht sicher auch.

Weiterlesen

„Baby-Willkommensgeschenk“: AfD-Gabenpakete offensichtlich auch für Nichtdeutsche gedacht

Die ghanaische Familie auf dem Großen Dreesch in Schwerin wird’s freuen, ebenso Afghanen in Rostock-Toitenwinkel oder Greifswald-Schönwalde und gewiss auch Kurden in Parchim. Denn wenn es nach der AfD geht, soll künftig von Seiten der Landesregierung sichergestellt werden, „dass aus Anlass der Geburt eines Kindes jede Mutter, die vor der Geburt ihren Hauptwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern hatte und zum Zeitpunkt der Geburt im Land Mecklenburg-Vorpommern wohnt, ein kostenloses Baby-Willkommensgeschenk für das neugeborene Kind erhält“ (siehe hier).

Weiterlesen